Kategorie:Thematische EU-Projekte

Leader-Projekt: Attraktivierung der ArchäoRegion Südweststeiermark

Das vom Verein ASIST durchgeführte Projekt hat die Attraktivierung der ArchäoRegion Südweststeiermark zum Inhalt – also die Präsentation von archäologischen Inhalten für interessierte Besucherinnen und Besucher.

Wichtige Fundstellen und Museen wie das Tempelmuseum Frauenberg, das keltisch-römische Quellheiligtum von Retznei sowie die mittelalterlichen Burgen von Deutschlandsberg und Schwanberg stehen dabei im Zentrum. Von diesen Orten sollen fachlich fundierte Rekonstruktionen erstellt werden, die eine Vorstellung der antiken Bauwerke vermitteln, aber auch Broschüren und Comics, die die Inhalte für Kinder und Jugendliche spannend aufbereiten.

In den LEADER-Regionen Südsteiermark und Schilcherland liegen zahlreiche bedeutende Fundstellen der Kelten und Römer, mittelalterliche Burgen und andere archäologische Sehenswürdigkeiten. Das Projekt Attraktivierung der ArchäoRegion hat das Ziel, die Besonderheit und Bedeutung des archäologischen Erbes dieser Orte fachlich fundiert und gleichzeitig ansprechend zu vermitteln. Zu diesem Zweck wurden dreidimensionale virtuelle Rekonstruktionen erstellt, die einen anschaulichen Eindruck des archäologischen Erbes zeigen. Als besondere Orte wurden dafür der Tempelbezirk auf dem Frauenberg bei Leibnitz, die keltisch-römische Villenanlage von Retznei sowie die beiden mittelalterlichen Burgen Schwanberg und Deutschlandsberg ausgewählt. An diesen Orten wird für interessierte Besucherinnen und Besucher mit der ArchäoRegions-Walze ein Objekt aufgestellt, das neugierig auf Geschichte und Archäologie macht. Die QR-Codes auf der Walze stellen einen Link zur ArchäoRegions-WIKI dar, in der nachgelesen werden kann und Bilder und Kartenmaterial verfügbar sind. Vor allem bieten diese Links einen Einstieg in die virtuellen Modelle. Es besteht dort die Möglichkeit, die Gebäude entweder zu überfliegen oder sich hindurchzubewegen.

Als besonderer Einstieg in die Geschichte wurden für Kinder und Jugendliche zwei Comics angefertigt, die eine humorvolle Annäherung an historische Themen bieten sollen. Dabei wird auch auf die Problematik des Denkmalschutzes und das Problem der Zerstörung des archäologischen Erbes durch Baumaßnahmen, intensive Landnutzung und Raubgrabungen eingegangen. Um die Erkenntnisse der archäologischen Forschung auch in der Region an den Mann und die Frau zu bringen, wurde eine Vortragsreihe durchgeführt und mehrere Publikationen erstellt. Die zukünftigen ArchäoGuides, die die Vermittlung in der Region an Besucherinnen und Besucher fortsetzen sollen, erhalten ein zweibändiges Kompendium sowie einen Leitfaden, in dem eine Sammlung des erarbeiteten Wissen enthalten ist. Als Projektergebnis sollen attraktive Präsentationen, Publikationen, Broschüren, mittels derer Fundstellen und Ruinen durchschritten werden können, vorliegen. Darüber hinaus soll eine neue Kenntnis und Betonung des vorhandenen kulturellen Erbes innerhalb und außerhalb der ansässigen Bevölkerung entstehen, und das Thema auch vermehrt als touristische Ressource angesehen werden.

Kontakt/Projektträger
ASIST – Archäologisch-Soziale Initiative Steiermark
A-8461 Retznei 26
Ehrenhausen an der Weinstraße
T: +43 699 12760724

office@asist.at

www.asist.at

Text: Mag. Dr. Bernhard Schrettle

Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf der Seite Datenschutzerklärung.